Erfolgreicher Wandel

Die Entwicklung des Werks seit dem Jahr 2009 spiegelt den Wandel der deutschen Schiffbauindustrie wider: weg vom traditionellen Schiffbau, hin zu neuen Energien und Spezialaufträgen, die an anderen Standorten nur schwer zu realisieren sind.

Nach umfangreichen Investitionen seit 2009 zählen die Nordseewerke heute zu den wenigen Unternehmen, die wirklich große Stahlstrukturen nicht nur bauen, sondern auch ihr Handling und den Transport beherrschen.

Zum Beispiel mit dem Bau von Gründungsstrukturen (Tripoden) für Windparks in der Nordsee mit Stückgewichten bis zu 900 t und der Auslieferung vor dem ursprünglich geplanten Termin haben die Mitarbeiter bewiesen, dass sie ihr Handwerk verstehen und die neue Unternehmensstruktur tragfähig ist.